„Man kann einen seligen, seligsten Tag haben,
ohne etwas anderes dazu zu gebrauchen als blauen Himmel
und grüne Frühlingserde.“
Jean Paul

Aktuelles

Spannung, Spaß und viel frische Luft!

Brauchst du auch täglich ‘ne große Portion frische Luft?
Wünschst du dir nicht auch ein intensiveres Verhältnis zur näheren Natur?
Möchtest du dich gern auch voll für unsere lokale Zukunft einsetzen? 

Dann komm’ als BufDi ab Dezember 2021 zu uns!

Interesse? Dann melde dich doch bei Johanna unter der Email: 
freiwilligesJahr@isarindianer.org

Wir freuen uns über dein Interesse.

*******

Liebe Eltern, die Anmeldephase für das Kindergartenjahr 21/22 ist beendet. 
Ab Dezember startet die Anmeldephase für das KiGa-Jahr 22/23

*******

 EU Schulprogramm
Ab sofort nimmt der Naturkindergarten Isarindianer e.V. teil am EU- Schulprogramm –
Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukte für Bayerns Kinder

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/154596/index.php

Unsere Jagdgründe

Über Uns

Die Gruppe wird derzeit von einer leitenden Erzieherin und einer Erzieherin betreut.
Die beiden werden von einer Kinderpflegerin unterstützt. Den Kindern gegenüber arbeiten sie gleichgestellt.

pädagogische Zielsetzung beinhaltet, dass Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben können und die Natur unmittelbar und mit allen Sinnen erfahren. Durch pädagogische Unterstützung entwickeln die Kinder eine intensivere Beziehung zur Natur und ein altersgemäßes ökologisches und soziales Bewusstsein. Ihre Kompetenzen für die Gestaltung ihrer Zukunft werden so gestärkt.

Vorschulkinder gibt es eine wöchentliche, gesonderte Betreuung.

Darüberhinaus kommt zweimal im Monat ein Musiker zu Besuch, um mit allen Kindern gemeinsam zu Musizieren.

Jeder Tag im Naturkindergarten ist ein riesiges Abenteuer für die Isarindianer und keine Stunde ist wie die andere. Tag für Tag gibt es für die Isarindianer Neues zu entdecken, dafür sorgt der Wald und der umliegende Naturraum. Egal, ob es sonnig ist, regnet oder schneit unsere Isarindianer erleben und erfühlen die Natur, so wie sie ist.

Manchmal warm und herzlich, dann wieder nass, kalt und rau. Das tägliche Leben der Isarindianer ist geprägt von den Launen der Natur, so wie wir Erwachsene sie kaum noch erfahren.

Zwischen 8.30 Uhr und 8.55 Uhr treffen die Isarindianer in wald- und wettergerechter Kleidung und ihrem Rucksack am Bauwagen ein. Während der Bollerwagen für den Tag gepackt wird, haben die Eltern die Möglichkeit mit dem pädagogischen Team zu sprechen. Anschließend verabschieden sich die Eltern von ihren Isarindianern.

Jeden Tag pünktlich um 9 Uhr starten die Isarindianer mit dem Morgenkreis. Das pädagogische Team schaut wer da ist, fragt wie es den Kindern geht. Gemeinsam wird dann entschieden, wohin es geht. Fast ein dutzend feste Anlaufstellen in der direkten oder nahen Umgebung stehen zur Auswahl. Und das tolle daran? Bei keinem Platz müssen die Isarindianer eine gefährliche Straße überqueren.

Meist ist der Weg zum ausgesuchten Ziel schon das erste Abenteuer des Tages: so manches Tier kann beobachtet, so manches Blatt untersucht und in so manche Pfütze muss gesprungen werden. Gegen 10.30 Uhr erreichen die Isarindianer dann ihr Ziel. Nach so vielen Eindrücken wird es Zeit für eine Brotzeit.

Gestärkt geht es dann zum selbstbestimmten Spielen. Der Kreativität und dem Tatendrang der Isarindianer sind nun keine Grenzen gesetzt. Während zum Beispiel einige Kinder die Wiese erkunden, klettern andere auf einen Baum und eine dritte Gruppe baut sich ein Haus aus Zweigen. Stets werden die Kinder vom pädagogischen Team begleitet und aufmerksam beobachtet. Ohne ihnen den Raum zu nehmen, bietet es Unterstützung und Anregung, bildet einen verlässlichen Rahmen und unterbreitet ergänzende Angebote.

Gegen 12 Uhr machen sich die Isarindianer dann wieder auf den Rückweg zum Bauwagen. Dort essen die Kinder zu Mittag. Ein Bio-Caterer liefert das Essen. Die vegetarischen Mahlzeiten (plus Fisch) schmecken den Kindern meist so gut, dass kein Teller voll bleibt. Im Anschluss an das Mittagessen haben die Isarindianer wieder Zeit zur gezielten Beschäftigung, zum Spielen, Basteln oder Ausruhen. Um 15 Uhr geht der Tag der Isarindianer zu Ende (freitags um 14.15 Uhr). Die Eltern holen ihre kleinen Abenteurer ab und haben nochmals die Möglichkeit sich mit dem pädagogischen Team auszutauschen.

Der Träger des Naturkindergartens ist der eingetragene und gemeinnützige Verein „Naturkindergarten Isarindianer e.V.”.

Wir sind eine Elterninitiative. Jede Familie übernimmt sowohl rotierende Aufgaben wie z.B. den Tee- oder Putzdienst, als auch ein jeweils festes Aufgabengebiet wie die Betreuung der Finanzbelange, der Personalangelegenheiten, oder das Organisieren von Jahresfesten.

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8.30 bis 15 Uhr

Fr: 8.30 bis 14.15 Uhr

Gebühren
Elternendgeld: 5-6h 0€ und 6-7h 0€ 
Essensgeld: 100€ 
Kaution einmalig: 300€

Unser Team

Edith

Leitende Erzieherin

Andrea

Erzieherin

Karin

Kinderpflegerin

Christiane

BFD

Home is where your Bauwagen is

Du Willst mit uns in Kontakt treten?
Wir freuen uns immer über Nachrichten an:
info(at)isarindianer.org